Erneut vermeldet der FC Energie Cottbus einen Neuzugang. Nachdem am Montag, 28. Juli, bekannt wurde, dass Mittelfeldspieler Janik Mäder unter Vertrag genommen wurde, verkündet der Verein Zuwachs für die Offensive. Energie Cottbus hat den 31-jährigen Max Kremer verpflichtet. Der in Pavlodar/Kasachstan geborene beidfüßige Mittelfeldspieler stand in den vergangenen sieben Spielzeiten beim Drittligisten SV Meppen unter Vertrag, heißt es in einer Pressmitteilung des FCE.
Energie Cottbus präsentiert sich mit vier Neuen

Bildergalerie Energie Cottbus präsentiert sich mit vier Neuen

Der Sportliche Leiter Sebastian König sei angetan: „Max war ein Wunschspieler von uns, der mit seiner Erfahrung eine sehr wichtige Rolle in unserer Mannschaft einnehmen soll.“ Er habe sich noch am Tag seines Besuchs für die Stadt Cottbus und den Verein begeistert und sofort zugesagt. Max Kremer wird von König als routinierter Spieler beschrieben, der in der Offensive nahezu alle Positionen spielen könne und die Mannschaft mit seiner Flexibilität und Zug zum Tor noch gefährlicher mache.

FCE-Neuzugang Max Kremer begann seine Karriere in Rostock

Der 31-jährige Deutsch-Kasache durchlief in der Jugend die Nachwuchsmannschaften des F.C. Hansa Rostock und spielte später in der zweiten Mannschaft der Hansestädter. Über den Greifswalder SV und dem SV Wilhelmshaven landete Max Kremer im Sommer 2013 beim SV Meppen und stieg 2017 mit dem Team in die 3. Liga auf.
Für die Emsländer absolvierte er in den zurückliegenden drei Spieljahren der dritthöchsten Spielklasse insgesamt 81 Partien und schoss dabei sechs Tore. In 119 Spielen der Regionalliga Nord weist die Statistik von Max Kremer beachtliche 57 Treffer und 24 Assists aus.