Für Emil Jula hatten seinerzeit die Fans von Energie Cottbus enthusiastisch in der Nordkurve gesungen: „Hau drauf, Emil Jula, hau drauf, hau drauf!“ Nun ist der Ex-Fußball-Profi selber für immer verstummt.
Nach einem Bericht von bild.de soll er am Samstag im Alter von nur 40 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben sein, wie sein Heimatverein Universitatea Cluj in Rumänien bestätigte. Er hinterlässt eine Tochter.
Jula war im Jahr 2008 vom rumänischnr Fußballverein Otelul Galati zum FC Energie Cottbus gewechselt. Der Rumäne lief in der Fußball-Bundesliga zwischen 2008 und 2011 100 Mal für die Cottbuser auf und erzielte dabei 29 Tore.
In Deutschland stand er von 2011 bis 2013 außerdem beim heutigen Drittligisten MSV Duisburg unter Vertrag.