Der FC Energie Cottbus tritt am Sonntag in der Fußball-Regionalliga bei Hertha BSC II (13 Uhr/LR-Liveticker) an. Doch die Gedanken vieler Fans sind schon auf den 21. Mai und das Finale im brandenburgischen Landespokal zwischen dem FC Energie und dem VfB Krieschow gerichtet.
Der Andrang auf die Tickets für das Spiel in Luckenwalde ist riesig. Der erste Interessent hatte sich am Donnerstag bereits um 13 Uhr an der Fanbude am Stadion der Freundschaft angestellt – doch erst ab 16.30 Uhr wurden die begehrten Eintrittskarten verkauft. Bereits zwei Stunden vor Verkaufsbeginn war die Warteschlange lang.

So schnell waren die Karten bei Energie Cottbus vergeben

Zum Verkaufsstart waren etwa 130 Menschen vor Ort. Mittendrin war Anne Kristin Bittroff aus Brieske (Oberspreewald-Lausitz). Sie sagte: „Wir freuen uns sehr auf das Finale – wir sind schon lange Energie-Fans und wollen die Mannschaft in Luckenwalde unterstützen.“
Anne Kristin Bittroff aus Brieske ist schon lange Energie-Fan und will ihren Verein am 21. Mai im Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde unterstützen.
Anne Kristin Bittroff aus Brieske ist schon lange Energie-Fan und will ihren Verein am 21. Mai im Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde unterstützen.
© Foto: Frank Hammerschmidt
Eine halbe Stunde später hieß es dann: Ausverkauft. Der Fanbeauftragte Jens Petereins, der für den Kartenvorverkauf verantwortlich ist, bedauerte: „Die Tickets sind so schnell weggangen – wir haben ja auch für auswärtige Mitglieder einige Karten zurückgelegt. Aber irgendwann mussten wir da die Reißleine ziehen, damit die Menschen, die hier in der Schlange stehen, überhaupt noch eine Chance haben, eine Karte zu bekommen.“
Genaue Zahlen, wie viele Tickets am Donnerstag in den Verkauf kamen, nannte der FC Energie Cottbus nicht.
Jens Petereins ist Fanbeauftagter des FC Energie Cottbus. Er bedauert, dass er nicht mehr Anhänger des FCE mit einem Ticket für das Finale im Landespokal glücklich machen konnte.
Jens Petereins ist Fanbeauftagter des FC Energie Cottbus. Er bedauert, dass er nicht mehr Anhänger des FCE mit einem Ticket für das Finale im Landespokal glücklich machen konnte.
© Foto: Frank Hammerschmidt

So wurden die Karten vom Verband aufgeteilt

Für den Finaltag stehen im Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde vorerst 2858 Plätze zur Verfügung. Die Gesamtkapazität des Stadions liegt bei 3044 Plätzen. Nach Angaben des Fußball-Landesverbandes (FLB) haben beide Finalisten jeweils rund 1000 Karten erhalten. Für die Anhänger des VfB Krieschow sind die Blöcke AB (Sitzplatz) und B1-B4 sowie D3 (jeweils Stehplatz) vorgehalten.
Für die Fans des FC Energie Cottbus stehen die Blöcke AA (Sitzplatz) und C1 sowie E1-E3 zur Verfügung. Die Karten kosten 25 Euro (Sitzplatz) und 15 Euro (Stehplatz).

So verteilt Energie Cottbus die Karten

Bei Energie Cottbus wurden die Karten zunächst Vereinsmitgliedern und Sponsoren sowie Mannschaft und Trainerteam zum Kauf angeboten. Am Donnerstag hatten dann die Mitglieder erstmals die Möglichkeit zum Kartenkauf. Schon vorher stand fest, dass angesichts des begrenzten Kartenkontingents viele der mehr als 3600 Mitglieder leer ausgehen würden.
Landespokal Energie Cottbus gegen Krieschow Forster Fußball-Omi mit Ticket-Sorgen vor dem Pokalfinale

Forst

Der für Samstag geplante weitere Verkaufstermin findet aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr statt. Jens Petereins machte ein kleines bisschen Hoffnung: „Eventuell kommen morgen noch Karten zurück.“
Energie Cottbus hatte festgelegt, dass pro Mitglied ein Ticket zur Verfügung steht. Mit einer Kopie des Mitgliederausweises konnten am Donnerstag auch Tickets für andere Vereinsmitglieder erworben werden. Auswärtige Vereinsmitglieder hatten die Chance, über Jens Petereins Karten anzufragen. Der Fanbeauftragte betonte am Donnerstag, dass von derlei Anfragen erst einmal abzusehen sei.

So verteilt der VfB Krieschow die Karten

Auch beim VfB Krieschow wurden die Tickets zunächst Mitgliedern und Sponsoren angeboten. Ebenso ist für Spieler der ersten und zweiten Mannschaft sowie für das Trainer- und Funktionsteam ein Kontingent vorgesehen. Der erste Verkauf an Mitglieder, Dauerkarteninhaber und Sponsoren fand am Mittwoch im Sportpark statt.
Laut Sportvorstand Christof Lehmann wurden dabei 500 Tickets verkauft. Am Donnerstag sollten die restlichen Karten über den Ladentisch gehen. „Für den Verkauf eines möglichen Restkontingents wird der VfB Krieschow einen separaten Verkaufstermin über die Vereinshomepage bekannt geben“, teilt der Oberligist mit. Das der benötigt wird, ist allerdings sehr unwahrscheinlich.

Newsletter zum FC Energie Cottbus

Alle Informationen rund um den FC Energie Cottbus und auch vom VfB Krieschiw gibt es im FCE-Newsletter der Lausitzer Rundschau. Er erscheint jeden Donnerstag mit allen wichtigen Infos rund um den FCE. Sie sind noch nicht angemeldet? Hier geht es zur Anmeldung.