Dominik Pelivan (26) kann vorläufig nicht mehr für den Chemnitzer FC in der Fußball-Regionalliga Nordost auflaufen. Der Ex-Cottbuser hat einen Bruch des rechten Wadenbeins erlitten und wird dem CFC deshalb für lange Zeit fehlen.
Zugezogen hatte sich Dominik Pelivan die Verletzung bei der 0:1-Niederlage der Chemnitzer gegen Chemie Leipzig. Pelivan musste bereits nach 19 Minuten ausgewechselt werden.
„Der Ausfall von Dominik trifft uns hart. Er ist seit der Rückrunde der letzten Saison zu einer festen Stütze in unserer Mannschaft geworden und hat mit seiner Technik und Ballsicherheit die Defensive stabilisiert. Wir hoffen, dass er schnell wieder auf den Platz zurückkehren kann. Auf diesem Weg unterstützen wir ihn natürlich bestmöglich“, sagte Marc Arnold, Geschäftsführer Sport des Chemnitzer FC.
Dominik Pelivan war im Sommer 2021 innerhalb der Regionalliga Nordost von Energie Cottbus zum Chemnitzer FC gewechselt. In Chemnitz kam er nach zwei Verletzungspausen zuletzt immer besser in Schwung. In der aktuellen Spielzeit stand Pelivan in allen sieben Regionalliga-Spielen und im DFB-Pokal in der Startelf. Kürzlich hatte er seinen Vertrag bei den „Himmelblauen“ bis 2023 verlängert. In den nächsten Wochen muss Dominik Pelivan jedoch zuschauen.