Zur Terminbuchung für eine Corona-Schutzimpfung in Sachsen wird am Montag, 11. Januar 2021, ab 14 Uhr die Webseite freigeschaltet. Die Anmeldung erfolgt in zwei Schritten: der Anmeldung/Registrierung und der Terminvereinbarung.

Wie läuft die Anmeldung zur Corona-Impfung in Sachsen ab?

Bei der Anmeldung oder Registrierung unterzieht man sich zunächst einer Berechtigungsprüfung, da die Impfung nach priorisierten Gruppen erfolgt. Gehört man zur berechtigten Gruppe, werden als nächstes die persönlichen Daten aufgenommen. Mit Hilfe eines von Ihnen gewählten Passwortes können Sie im Anschluss auf die Terminvereinbarung zugreifen. Sind nun alle Daten eingegeben, erhalten Sie an die Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse einen Link zur Terminvereinbarung. Nun beginnt Schritt zwei.
Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, können Sie Ihren Wunschtermin im Impfzentrum wählen. Das Impfzentrum ist in Sachsen frei wählbar. Die erste und zweite Impfung müssen aber im selben Impfzentrum vorgenommen werden. Zur Impftauglichkeit müssen in einem Fragebogen nun gesundheitsrelevante Fragen beantwortet werden. Ist die Eingabe aller Angaben positiv, erhalten Sie sofort eine Bestätigung Ihres Impftermins.

Was ist zum Impftermin mitzubringen?

  • die Terminbestätigung,
  • den bereits ausgefüllten ärztlichen Anamnese-Bogen,
  • den Bogen zur Impfaufklärung,
  • das Personaldokument,
  • die Krankenversicherungskarte,
  • den Impfausweis,
  • wichtige Unterlagen wie etwa ein Herzpass, ein Diabetikerausweis oder eine Medikamentenliste.