Kein Besuch mehr möglich - das Klinikum Görlitz hat heute, 2.11.2021, einen Besucherstopp verhängt. Aktuell würden 21 Frauen und Männer mit einer Covid-19-Erkrankung, zwei davon auf der Intensivstation, versorgt werden, wie das Klinikum am Dienstag mitteilte. Zudem gebe es mehrere Verdachtsfälle.

Besucherstopp im Klinikum Görlitz - Steigende Zahl an Corona-Patienten

Um Patientinnen und Patienten, Angehörige und Mitarbeiter zu schützen, gelte laut Klinikum fortan der Besucherstopp. Lediglich für Begleitpersonen bei Geburten, stationär betreuten Kindern und Schwerstkranken in besonders schwierigen Situationen wird eine Ausnahme gemacht. Diese Besucherinnen und Besucher müssen dann aber einen negativen Testnachweis vorweisen. Diese Regel gilt sowohl für Geimpfte als auch Genesene.

Steigende Corona-Fälle: Verschärfte Besucherregeln auch in Dresden?

Auch im Städtischen Klinikum Dresden prüft man derzeit eine Verschärfung der Besucherregeln. Das teilte eine Sprecherin des Klinikums mit. Denn: Viele Besucher würden sich nicht an die Regeln halten und die Kontaktbögen nicht ordentlich ausfüllen. Derzeit gilt bereits, dass Angehörige Patientinnen und Patienten nur eine Stunde am Tag besuchen dürfen sowie ein Zutritt nur mit der 3G-Regel. Dagegen gibt es Beschwerden seitens Angehöriger.