Am frühen Samstagmorgen gegen drei Uhr hat ein 21-Jähriger in der Bautzener Dr.-Peter-Jordan-Straße mit seinem Audi einen schweren Unfall verursacht.

Aus zunächst unklarer Ursache verlor er die Gewalt über das Fahrzeug und stieß in der Dr.-Peter-Jordan-Straße gegen einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Kleintransporter Ford. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser gegen drei weitere Fahrzeuge geschoben. Der Audi kam nun nach links ab und stieß hier gegen einen parkenden VW. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde ein weiterer VW beschädigt.

Der 21-jährige Unfallverursacher entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle. Er konnte später in einer Wohnung in der Nähe der Unfallstelle festgestellt werden. Ein durchgeführter Atem-Alkoholtest ergab1,54 Promille.

Dies führte zur Anordnung einer Blutentnahme und zur Sicherstellung des Führerscheines. Der Fahrer hatte sich beim Verkehrsunfall verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Der geschätzte Schaden an den insgesamt sieben Fahrzeugen beläuft sich auf rund 60 000 Euro. Für zwei Fahrzeuge musste ein Abschleppdienst gerufen werden.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme sowie die weitere Bearbeitung übernommen.