Für einen Diplomaten schlägt Andrij Melnyk mitunter erstaunlich undiplomatische Töne an. Meist merkt man dem ukrainischen Botschafter in Berlin dann seine Gefühlsaufwallungen an. So war das im Februar, als sich Melnyk über ein Interview des Bundespräsidenten empörte.
Frank-Walter Steinmeier habe durch eine „abwegige Gleichsetzung Russlands mit der UdSSR das unermessliche Leid anderer Völker der Sowjetunion während der Nazi-Gewaltherrsc...