Erstmals seit Juni beraten am Donnerstag, 27. August, die Ministerpräsidenten der Länder wieder mit Kanzlerin Angela Merkel über eine Neuausrichtung der Corona-Strategie. Grundsätzlich steht die Frage im Raum, ob man wieder zu einheitlichen Regeln gelangen kann, nachdem die Länder in den vergangenen Wochen je eigene Maßnahmen ergriffen hatten.
Bei ihrer letzten Konferenz hatten Merkel und die Ministerpräsidenten angesichts sinkender Ansteckungszahlen noch über Lockerungen geredet. Merkel hatte sich fortan aus den regionalen Regelungen der Länder herausgehalten. Jetzt wird wegen steigender Zahlen darüber diskutiert, ob die Corona-Maßnahmen streng genug sind. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob die Bundesländer überhaupt eine einheitliche Strategie im Kampf gegen Corona anstreben. Insbesondere die Länder im Osten mit niedrigen Infektionszahlen setzen weiter auf länderspezifische Regelungen.

Der Verkehr in der Lausitz

Am 27. August 2020 verkehren einzelne Züge der Linie RE 2 zu veränderten Fahrtzeiten zwischen Cottbus und Schwerin und werden über Calau umgeleitet. Zwischen Cottbus Hauptbahnhof und Lübbenau ist außerdem ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Grund hierfür sind Bauarbeiten an der Strecke.
Vorsicht auf der Autobahn 13! Zwischen Klettwitz und Schwarzheide befinden sich Tiere auf der Fahrbahn, teilt der ADAC mit.

Das Wetter in der Lausitz

Im Laufe des Nachmittags zieht Sturmtief Kirsten aus der Lausitz ab. Bis dahin erwartet der Deutsche Wetterdienst gebietsweise stürmische Böen um 70 Kilometer in der Stunde. In der Lausitz bleibt es größtenteils trocken, bei Temperaturen zwischen 19 und 22 Grad
.