Die Cottbuserin Barbara Volkmann verwandelt ihr Zuhause immer wieder durch neue Bilder. „Als die Cottbuser Stadt- und Regionalbibliothek im Jahre 1998 gerade ihre Artothek wiedereröffnet hatte, zogen wir in eine neue Wohnung“, erzählt sie. Eine große leere Wand musste gefüllt werden.
Im Artotheken-Bestand wurde sie fündig. Seitdem gehört sie zu den Stammgästen: „Ich liebe die Abwechslung. Und ich lerne dadurch viele neue Künstlerinn...