Von Ida Kretzschmar

In aller Freundschaft: Wir hätten uns so gern noch eine Zugabe gewünscht. Nicht nur als Cafeteria-Chefin der Sachsen-Klinik. Nun, es gibt sie, auch wenn Ursula Karusseit nicht mehr lebt. Mit diesem Buch „Zugabe“ werden viele wunderbare Film- und Theater­erlebnisse in uns lebendig. Dabei hatte der Titel ursprünglich einen anderen Sinn, gibt es doch schon ein Buch, in dem die wahrhaftige Schauspielerin Rede und Antwort stand über ihre Arbeit an der Seite von Benno Besson, über große Rollen, Kindheit, Wende. Und doch ging sie mit Spaß daran, dem etwas hinzuzufügen. Am 1. Februar 2019 starb die beliebte Schauspielerin, die weder brav noch Diva sein wollte. Sie hatte sich schon gefreut, auf Lesetour zu gehen. In der Lausitz wäre sie wieder sehr willkommen gewesen. Diese Zugabe aber ist wie ein letztes Geschenk, mit dem wir noch einmal Tränen und Triumphe teilen.