• Das freundliche Sommerwetter wird in Brandenburg, Berlin und Sachsen am Mittwoch unterbrochen.
  • Im Tagesverlauf drohen kräftige Gewitter mit Hagel und Starkregen.
  • Örtliche Unwetter können zu Überflutungen führen.
  • So soll sich das Wetter entwickeln.
Nach einzelnen Gewittern am Mittwoch wird das Wetter ab Donnerstag in Sachsen, Berlin und Brandenburg wieder sommerlich warm. Zum Start in den Mittwoch gab es einzelne Schauer und einen Sonne-Wolken-Mix, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Ab Mittwochmittag komme es stellenweise zu Gewittern, die mancherorts für Dauerregen, Hagel und Windböen sorgten. Die Temperaturen sollen zwischen 20 und 24 Grad liegen. 

Wetter in Brandenburg, Sachsen und Berlin: Kräftige Gewitter mit Starkregen und Überflutungen drohen

Das Gewitterrisiko ist auch in den kommenden Tagen deutlich erhöht. Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller sind ebenfalls zu erwarten, erklärt Björn Goldhausen, Meteorologe und Pressesprecher von WetterOnline. Demnach ist die Ursache für die erste größere Gewitterlage des Jahres schwülwarme Luft, die aus Südwesteuropa zu uns gelangt. Diese gewitteranfällige Luft strömt in die Westhälfte und dann weiter in den Osten Deutschlands.
Das Gewitterrisiko steigt in der Folge rasch an. Björn Goldhausen: „Auch Unwetter mit großen Regenmengen von mehr als 30 Liter pro Quadratmeter in sehr kurzer Zeit, kleinem Hagel und Sturmböen sind örtlich möglich. Diese können punktuell zu Überschwemmungen führen. Das liegt daran, dass die Gewitterwolken nur sehr langsam ziehen oder im schlimmsten Fall sogar ortsfest bleiben. Dadurch kann es am selben Ort über einen längeren Zeitraum hinweg Starkregen geben. Insgesamt wird es aber viele Orte geben, wo es keine Unwetter gibt. Wo sich exakt die kräftigsten Gewitter bilden, kann auch einen Tag vorher nicht genau vorhergesagt werden.“

Wetter in Brandenburg, Sachsen und Berlin: Nach den Gewittern kehrt die Sonne zurück

Und wie geht es mit dem Wetter in dieser Woche weiter? Am Donnerstag kehrt dann den DWD-Meteorologen zufolge die Sonne zurück nach Brandenburg. Temperaturen bis zu 28 Grad versprechen einen sommerlichen Tag. Auch am Freitag bleibe es weiter trocken und heiter. Einzig im Südwesten Brandenburgs könne es vereinzelt zu Schauern oder Gewittern kommen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 27 Grad.