In der zweiten Wochenhälfte bleibt das Wetter in Berlin und Brandenburg ähnlich nass und grau wie bereits in der ersten Hälfte. Eine dichte Wolkendecke sorge bereits an diesem Mittwoch für Schauer, vom Mittag an vereinzelt auch für Gewitter, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am frühen Morgen mit. Die Temperaturen liegen zwischen 14 und 16 Grad. 
Ähnlich wie der Mittwoch beginne auch der Donnerstag: Viele Wolken und immer wieder Schauer, ab Mittag örtliche Gewitter. Das graue Nass lasse erst gegen Abend bei Temperaturen um die 15 Grad zögerlich nach. Am Freitag sei ebenfalls mit bewölktem Himmel und Schauern zu rechnen. Gegen Abend lasse der Regen jedoch nach und der Himmel klare pünktlich zu Beginn des Wochenendes allmählich auf. Die Temperaturen liegen zwischen 14 und 17 Grad. 

Schauer und kurze Gewitter in Sachsen

In der Nacht zum Mittwoch sind in Sachsen die Temperaturen auf 9 bis 5 Grad gefallen – bei nachlassendem Regen. Jedoch sei tagsüber erneut wiederholt mit Schauern und kurzen Gewittern zu rechnen. Die Höchstwerte liegen dann zwischen 13 und 17 Grad, im Erzgebirge zwischen 7 und 12 Grad. Ab Mittag ist im Kreis Görlitz mit Windböen zu rechnen. Donnerstag setzt sich der Wettertrend laut DWD fort. Erst ab Freitag sollen die grauen Wolken verschwinden und sich der Regen einstellen. Sonne und Wolken wechseln sich dann ab.