Der Sommer ist zurück in Brandenburg und Berlin. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Potsdam mitteilte, könne sich unter Hochdruckeinfluss die Luft noch weiter erwärmen.

Temperaturen gehen in der Lausitz weiter nach oben

Vor allem nach der Wochenmitte gehen demnach die Temperaturen nach oben. Für den Mittwoch werden zwischen 24 und 27 Grad Celsius vorhergesagt. Am Donnerstag sind bis zu 28 Grad Celsius möglich.
Am Mittwoch ist es sonnig und trocken. Am Morgen ziehen Nebelfelder in der Uckermark auf. Vormittags gibt es in der Prignitz noch einige Wolken. Nachmittags ist es dann aber überall wolkenlos. Die Temperaturen liegen maximal bei 27 Grad Celsius in Cottbus, bis 24 Grad Celsius in der Uckermark, in Berlin um 25 Grad Celsius. Es weht ein schwacher, nachmittags mäßiger Wind aus Südost.

Nacht zum Donnerstag ist trocken und sternenklar

In der Nacht zum Donnerstag ist es ruhig, trocken und sternenklar. Tiefstwerte liegen bei 14 bis 10 Grad Celsius, in Berlin um 12 Grad Celsius.
In Sachsen ist es am Mittwoch oft sonnig und trocken mit harmlosen Quellwolken nachmittags über dem Bergland. Mit tagsüber auffrischendem Ost- bis Südwind sind spätsommerlich warme 21 bis 26 Grad Celsius zu erwartet, im höheren Bergland liegen die Temperaturen bei 17 bis 21 Grad Celsius.
Der Donnerstag wird im Freistaat sonnig und nochmals sehr warm. Freitag und Samstag gibt es bei schwüler Luft immer wieder Schauer und Gewitter. Der Sonntag wird wechselhaft. Es sind wenige Schauer zu erwarten.

Spreewald

Weiterhin hohe Belastungen durch Flug von Ambrosiapollen

Auch am Mittwoch muss weiterhin mit mittleren bis hohen Belastungen durch den Flug von Ambrosiapollen gerechnet werden. Pollen von Gräsern und Beifuß fliegen nur noch in geringen Mengen durch die Lausitzer Luft und lösen somit nur bei besonders empfindlichen Personen Beschwerden aus.