Das Wetter in Brandenburg, Berlin und Sachsen wird ungemütlich und teils frostig. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, beginnt der Montag gebietsweise mit Glätte und Frost, auch Nebel mit einer Sichtweite unter 150 Metern ist lokal möglich. Im Osten der Region wird am Morgen Schneeregen, Regen oder auch leichter Schneefall erwartet. Am Nachmittag ziehen Schauer von Nord nach Süd durch die Region. Die Temperaturen liegen zwischen ein und vier Grad. In der Nacht werden ein bis minus ein Grad erwartet.
Die Polizei warnt am Montag vor glatten Straßen. Jeder Berufstätige sollte heute fünf Minuten eher zur Arbeit aufbrechen und das Fahrtempo der Witterung anpassen, sagte Polizeisprecher Ralph Meier.

In Sachsen Schnee erwartet

Der Montagmorgen startet in Sachsen mit bedecktem Himmel. Im weiteren Tagesverlauf sind nur vereinzelt Auflockerungen möglich. In Regionen mit bedecktem Himmel ist leichter Schneeregen oder Schneefall möglich, vor allem am Nachmittag und Abend. Die Tageshöchstwerte liegen bei null bis drei Grad.
In der Nacht zum Dienstag zieht es weiter zu. Zeitweise ist dann leichter Schneefall möglich. Die Temperaturen gehen runter auf eins bis minus vier Grad.