Trotz der Schneemengen, die am Sonntag in der Lausitz vom Himmel kamen, berichtet die Leitstelle Lausitz von einer „relativ entspannten Einsatzlage“. Vereinzelt seien zwar Fahrzeuge in Straßengräben gerutscht und Pkw in Schneeverwehungen stecken geblieben, größere Unfälle seien jedoch in der Nacht von Sonntag auf Montag weitestgehend ausgeblieben, so Hauptbrandmeister Lutz Freudenberg. Meist habe es sich um Blechschäden gehandelt. So ist beispielsweise in Schwarze Pumpe am Montagmorgen in der Dresdener Chaussee von der Straße abgekommen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.
Allerdings könne sich die Lage noch ändern, so Lutz Freudenberg von der Leitstelle Lausitz und warnt vor Eile im Berufsverkehr angesichts der Witterung.
Ein ähnliches Bild zeichnet sich in Ostsachsen ab. Auch hier gab es keine schweren Unfälle, wie die Leitstelle Hoyerswerda auf Nachfrage mitteilt. Vereinzelt sind jedoch Bäume in Hoyerswerda, Elsterheide und Wittichenau umgestürzt. Auch Ralph Meier, Pressesprecher bei der Polizeidirektion Südbrandenburg, berichtet von ein relativ entspannten Verkehrslage angesichts der Wetterverhältnisse.

Potsdam/Cottbus

Hier müssen Autofahrer derzeit aufpassen

Aktuell müssen Autofahrer dennoch aufpassen, so unter anderem in Elbe-Elster. Auf der Hainichenstraße zwischen Schleinitzweg und Elsterwerda steht ein defekter Pkw auf der Fahrbahn. Das gleiche gilt für die L 68. Zwischen Oelsig und dem Abzweig nach Buchhain steht ebenfalls ein defektes Fahrzeug auf der Straße. Ortskundige Autofahrer werden gebeten das Gebiet weiträumig zu umfahren fahren. Und auf der Fischwasserstraße im Rückersdorfer Ortsteil Oppelhain steht ein Lkw quer zur Fahrbahn. Auch hier sollen Ortskundige das Gebiet zu umfahren.
Aufgenommen durch die Polizei werden derzeit Unfälle in Elsterwerda (ein Pkw beteiligt) und im Cottbuser Ortsteil Groß Gaglow (zwei Pkw frontal zusammengestoßen). Zu Unfalldetails ist noch nichts näheres bekannt.
In Sachsen warnt der ADAC vor Straßenglätte. Im gesamten Bundesland sind mehrere Straßen wegen Schneeverwehungen gesperrt. Auf vielen Straßen stehen querstehende Fahrzeuge. Mehrfach sind Straßen für Räumdienste gesperrt.

Zugverkehr wegen Schnee-Wetter eingeschränkt

Auch beim Bahnverkehr kommt es mehrfach zu Einschränkungen. So fällt laut Odeg die RB46 zwischen Forst und Cottbus (7.33 - 9.51 Uhr) wegen Verzögerungen im Betriebsablauf aus. Das gleiche gilt auch für die Strecke Cottbus – Forst (7.07 - 9.25 Uhr). Darüber hinaus verspäten sich mehrere Züg, unter anderem die RB 65 (Cottbus - Hagenwerder, Hagenwerder - Görlitz, Cottbus - Bagenz) und die RB 64 (Hoyerswerda - Niesky). Alle Störungsmeldungen der Odeg können Sie hier nachlesen. Auch die Deutsche Bahn kündigt Verspätungen und Teilausfälle an. Das betrifft unter anderen folgende Verbindungen:
  • RE10/RB43: Cottbus - Doberlug-Kirchhain - Falkenberg (Elster) - Leipzig
  • RE18: Cottbus - Ruhland - Großenhain - Coswig (b Dresden) - Dresden
  • RB49: Cottbus - Ruhland - Falkenberg (Elster)
In Cottbus kann es zu Beeinträchtigungen des Straßenbahnverkehrs kommen, wie Cottbusverkehr auf seiner Facebookseite ankündigt.