Es will nicht aufhören: Seit dem 14. Juli 2021 ist Deutschland von Unwettern, Dauerregen und ihresgleichen suchenden Überschwemmungen betroffen.
Stille Flüsse verwandelten sich in reißende Ströme, die nicht nur Zehntausende ihr Heim kosteten: In Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 163 gestiegen. Wie viele Menschen vermisst werden, ist noch unklar. Droht der Lausitz das Gleiche?
...