Die vergangene Nacht ist für die Lausitzer Feuerwehren und Polizeieinsatzkräfte eher ruhig verlaufen.
Der Einsatz der Niederlausitzer Kameraden war Sonntagnacht bei zwei kleineren Einsätzen gefragt. So galt es in Groß Schacksdorf einer 38-jährigen Autofahrerin zu helfen. 21.44 Uhr sind Feuerwehr und Polizei und die Ringstraße gerufen worden, weil die 38-Jährige aus noch unbekannten Gründen gegen ein Verkehrsschild gefahren ist.
Die Autofahrerin wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf rund 600 Euro.
Gegen 22.50 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr im Spreewald gefragt, weil auf dem Natur-Campingplatz Am Schlosspark eine Gaskartusche in Brand geraten ist.
Für die Feuerwehrkräfte in der Oberlausitz hieß es am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr: Ausrücken, Waldbrand. Dieser wurde im Hoyerswerdas Ortsteil Zeißig in der Nähe des Bahnhofs gemeldet.
Als die Berufsfeuerwehr aus Hoyerswerda sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Gorden, Hoyerswerda Altstadt, Dörgenhausen und Michalken vor Ort ankamen, zeigte sich glücklicherweise, dass die Lage vor Ort weniger dramatisch ist. Demnach brannten nach Auskunft der Leitstelle in Hoyerswerda rund 20 Quadratmeter Waldboden.
Am Montagmorgen mussten Feuerwehr und Polizei nach Schleife ausrücken, da sich dort zwischen den Ortsteilen Mulkwitz und Rohne aus der S130 ein Unfall ereignet hat. Laut der Leitstelle in Hoyerswerda ist es dort zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Transporter gekommen.
Wie die Polizei informiert, ist aus demnach aus noch unbekannter Ursache ein Pkw-Fahrer in den Gegenverkehr geraten und mit einem Transporter kollidiert. Drei Personen wurden verletzt und wurden in eine Klinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Großbrand bei Plessa

Bildergalerie Großbrand bei Plessa

Und nun noch die wichtige Frage: Wie ist die Lage im Lobenmoor in Elbe-Elster? Ist der Brand möglicherweise wieder aufgeflammt? Nein, heißt es aus Leitstelle Lausitz in Cottbus. Auch der Regen am Wochenende dürfte helfen, dass das so bleibt.