Die Autofahrer in Berlin und Brandenburg können sich auf voraussichtlich freie Straßen über Ostern freuen. Wegen des Corona-Lockdowns und der geltenden Reisebeschränkungen erwarte man keinen gravierenden Osterreiseverkehr, teilte eine Sprecherin des ADAC Berlin-Brandenburg der Deutschen Presse-Agentur auf Nachfrage mit. Es gebe zwar Baustellen auf den Autobahnen 100, 113 und 117 in Berlin sowie auf den Autobahnen 10, 12, 15 und 24 in Brandenburg – die sollen den Angaben zufolge jedoch den Verkehr nicht stärker stören. Nur auf der A114, zwischen den Anschlussstellen Schönerlinder Straße und dem Autobahndreieck Pankow in Berlin, könnte es mal stocken – hier wird momentan eine Brücke gebaut.
Nach den Angaben eines ADAC-Sprechers zählt Ostern normalerweise zu den verkehrsreichsten Zeiten des Jahres. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich jedoch die Corona-Pandemie bemerkbar gemacht: So zählte der ADAC am Gründonnerstag 2020 in Deutschland insgesamt 600 Staus. 2019 waren es 3400 Staus.