Das große Promibacken 2023 ist bereits die siebte Auflage des erfolgreichen Show-Formats von Fernsehsender Sat.1. In diesem Jahr findet sich auch ein Brandenburger Promi darunter: Europameister und Vizeweltmeister Philipp Boy versucht, den goldenen Cupcake sowie 10.000 Euro für einen guten Zweck zu gewinnen. Der ehemalige Kunstturner des SC Cottbus muss dafür kräftig Teig rühren und backen, was das Zeug hält. Philipp Boy ist auch nach Folge 4 weiterhin in der Show.
Nach den ersten vier Folgen der neuen Staffel sind bislang Joey Heindle, Gerit Kling, Nicole Jäger und nun auch Caroline Beil ausgeschieden. Mit ihren Windbeuteln mit Estragon-Sahne konnte sie die Jury nicht überzeugen und belegte in Aufgabe eins den letzten Platz.
Die Aufgaben der verbliebenen Teilnehmer waren in Folge vier nicht einfach. Ob Basilikum, Lavendel oder Rosmarin – bei „Das große Promibacken“ waren aromatische Kräuter die Stars im Gebäck. Mit dem Millionaire's Shortbread in der technischen Prüfung kehrt der Albtraum der Promibäckerinnen und Promibäcker zurück: das Karamell.

Philipp Boy auch in Folge 5 dabei

Die gute Nachricht für alle Fans von Philipp Boy, der Sportler ist auch nach Folge 4 weiterhin dabei. Er hat die Jury mit seinen Backkünsten überzeugt und ist auch in Folge 5 mit von der Partie.
Für Boy ist die Teilnahme an einer Fernsehshow nichts Neues. Der frühere Profi-Sportler, der sich 2012 vom aktiven Sport zurückgezogen hat, hat vorher bereits bei einigen Formaten teilgenommen. Unter anderem war er beim „RTL Turmspringen“ (2022) sowie den Sendungen „Ewige Helden“ (2018) und „Showtime of my Life - Stars gegen Krebs“ (2020) des Senders VOX dabei.
Einen ersten Schritt hatte der gebürtige Schwedter bereits getan. Die erste Runde hatte er überstanden und durfte weitermachen. Die Runde war von der Jury mit Aufgaben geprägt, die die Persönlichkeit der Kandidaten in den Vordergrund rückte. So mussten ein Lieblingsrezept und eine „gebackene Visitenkarte“ abgeliefert werden. Dazu kam noch eine technische Prüfung.

Philipp Boy kann nicht backen, hat aber Lust darauf

Boy ging in die Show mit der Ansage, dass er sich sehr freue, „etwas zu machen, was ich überhaupt nicht kann“. Daraus ergab sich dann beim Lieblingsrezept für den ehemaligen Turner eine sehr kreative Auslegung. „Ich bin danach gegangen, was ich super gerne esse, wenn ich einem meiner Lieblingsorte bin“, erklärte er seine Entscheidung, eine Käsekuchen-Tarte aus Ibiza zuzubereiten.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die „Fruchtige Flaó de Ibiza“, bestehend aus einem Knetteigboden mit einer Minze-Ricotta-Füllung sowie einem Himbeerspiegel, auf dem frische Beeren verteilt sind, war nach zweistündiger Zubereitungszeit fertig und überzeugte die Jurymitglieder sowohl im Aussehen und Geschmack.

Aufgabe zwei von drei ist eine nervliche und technische Prüfung

Die zweite Aufgabe, innerhalb einer Stunde drei süße Omelettes zu backen, brachte den 35-Jährigen dann aber an seine nervlichen Grenzen und auch an die Grenzen seiner Bäckerfähigkeiten. „Ganz schön viele Schritte für so'n Omelette“, kommentierte er das Rezept von Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt. Und mit seiner lapidaren Prognose, „ich würd‘ mal sagen, hier wird gleich die Hölle einbrechen“, sollte er zumindest im übertragenen Sinn Recht behalten.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Fehler bei der Zubereitung des Teigs für die auch „Schaumomelette“ genannte Süßspeise, brachte Boy vollkommen durcheinander und wirkte sich auf das Ergebnis aus. Der Biskuitteig hatte nicht die geforderte Konsistenz – Konsequenz daraus? Platz sechs von acht Kandidaten, mit 10,5 Punkten von möglichen 20.
Philipp Boy war sichtlich erleichtert, als die Aufgabe geschafft war: „Dass mich Backen mal wirklich so fordern würde“, sagte er kopfschüttelnd. Aber trotzdem war er hoffnungsvoll und schaute in die Zukunft. „Wenn ich noch eine Woche weiterkommen sollte, weiß ich, ‚halte dich an dieses tolle Rezept, dann gibt’s nicht soviel zu meckern‘“.

Kein Weg zu weit – eine Rakete als gebackene Visitenkarte

Für die dritte Aufgabe hatte sich Boy etwas Besonderes überlegt. Eine Rakete wollte er backen. Diese nimmt in seinem Privatleben eine besondere Stellung ein. Er trägt sie als Tätowierung und seine Frau ein Bild vom Saturn. „Das soll heißen, für uns ist kein Weg zu weit“, erklärt er das Symbol. Zudem sei die Rakete auch ein sehr häufig von ihm genutztes Emoji.
Die Rakete aus Marmorboden mit Passionsfruchtcreme umgeben von einer grauen Fondantschicht überzeugte die Jurymitglieder dann auch. „Der Duft nach dem Anschnitt lädt zum Essen ein“, sagte Bettina Schliephake-Burchardt. Damit war die erste Woche des Promibackens für Philip Boy geschafft, er darf in der nächsten Woche weitermachen.

Wer ist raus, wer ist dabei? Joey Heindle muss in Folge 1 gehen

Im Gegensatz zu Joey Heindle. Für den Popstar endete die Woche mit einem Flop. Der 29-Jährige konnte mit seinen Backkünsten die Jury insgesamt nicht überzeugen und war nach der Erledigung von drei Aufgaben in der Punktwertung abgeschlagen Letzter. Nur 36,5 Punkte bekam er insgesamt für sein Backwerk - Aus in Folge 1.
Gewinnerin der roten Schürze für die beste Bäckerin der Woche wurde Caroline Beil. Die Moderatorin bekam insgesamt 52 Punkte von möglichen 60 für ihre Arbeiten.

Gerit Kling scheidet in Folge 2 aus

In Folge 2 am 18. Januar ist Gerit Kling ausgeschieden. Mit 42 Punkten muss sie die Backshow von Sat.1 verlassen. „Überrascht ist sie nicht, da sie in der technischen Prüfung Schlusslicht war“, schreibt Sat.1 auf der Website.

Nicole Jäger scheidet in Folge 3 aus

In Folge 3 am 25. Januar ist Nicole Jäger ausgeschieden. In einer sehr knappen Entscheidung mit Caroline Beil - die beiden trennt am Ende nur ein halber Punkt - muss Nicole Jäger mit nur 35 Punkten aus drei Prüfungen die Show verlassen. Geschmacklich habe sie wieder einmal gut abgeliefert, so die Jury, aber in der technischen Bewertung lag sie in Folge drei regelmäßig auf den hinteren Rängen.

Alle Termine – weitere Folgen immer mittwochs

Die nächste Folge von Das große Promibacken 2023 strahlt Sat.1 am Mittwoch, 2. Februar, um 20.15 Uhr aus. Zudem sind die Folgen auch über die App Joyn zu sehen.
Weitere Folgen gibt es bis zum 15. Februar 2023, dem Tag des großen Finales, jeweils mittwochs um 20.15 Uhr.
Folge 1: 11. Januar 2023
Folge 2: 18. Januar 2023
Folge 3: 25. Januar 2023
Folge 4: 1. Februar 2023
Folge 5: 8. Februar 2023
Folge 6: 15. Februar 2023 (Finale)
Die Teilnehmer von "Das große Promibacken 2023": Sabrina Mockenhaupt (v.l.), Philipp Boy, Jochen Schropp, Caroline Beil, Kai Schumann, Joey Heindle, Gerit Kling und Nicole Jäger versammelt um den goldenen Cupcake, die Siegertrophäe der TV-Show.
Die Teilnehmer von „Das große Promibacken 2023“: Sabrina Mockenhaupt (v.l.), Philipp Boy, Jochen Schropp, Caroline Beil, Kai Schumann, Joey Heindle, Gerit Kling und Nicole Jäger versammelt um den goldenen Cupcake, die Siegertrophäe der TV-Show.
© Foto: Claudius Pflug/Sat1

Die Kandidaten der 7. Staffel

Kandidaten von „Das große Promibacken“ sind in der siebten Staffel:
  • Joey Heindle, Ex-Kandidat von „Deutschland sucht den Superstar“ 2012 und Dschungelkönig 2013 (ausgeschieden in Folge 1)
  • Caroline Beil, Moderatorin (ausgeschieden in Folge 4)
  • Philipp Boy, Sportler
  • Gerit Kling, Schauspielerin (ausgeschieden in Folge 2)
  • Jochen Schropp, Moderator
  • Kai Schumann, Schauspieler
  • Nicole Jäger, Comedienne (ausgeschieden in Folge 3)
  • Sabrina Mockenhaupt-Gregor, Sportlerin

Moderation, Jury und Rezepte von Das große Promibacken 2023

Moderiert wird die Sendung erneut von Enie van de Meiklokjes, die selbst seit Jahren eine Back-Show im Fernsehen moderiert (Eni backt). Aufgezeichnet werden die einzelnen Folgen der Show in Berlin. Das Studio ist in der Malzfabrik im Bezirk Tempelhof-Schöneberg eingerichtet.
Zur Jury gehören wie schon die vorangegangenen Ausgaben von den verschiedenen Staffeln von Das große Backen, Bettina Schliephake-Burchardt und Christian Hümbs. Beide haben viel Erfahrung als Pâtissier sowie als Konditoren und im Bäckerhandwerk.
Die Rezepte aus der siebten Staffel wird Sat.1 auf der Internetseite der Show im Anschluss an jede Folge veröffentlichen.

Bisherige Gewinner von das Große Promibacken

In den ersten sechs Staffeln und der vorangegangenen Specials des Promibackens gewannen:
  • 2016 Osterspecial – Sonya Kraus, Moderatorin
  • 2016 Weihnachtsspecial – Jochen Bendel, Moderator
  • 2017 Janine Kunze – Schauspielerin
  • 2018 Sarah Engels – Sängerin (Deutschland sucht den Superstar)
  • 2019 Evi Sachenbacher-Stehle, Sportlerin
  • 2020 Rebecca Mir, Moderatorin
  • 2021 Franziska Knuppe, Model und Moderatorin
  • 2022 Sarah Harrison, Youtuberin und Influencerin