Rock-’n’-Rollmops und Krautrocksalat gefällig? Was ist das denn, wird sich mancher fragen. Diese besonderen Angebote gibt es tatsächlich. Man muss nur die Schritte in die Küche von Frank Fröhlich lenken. Der Namen des Mannes ist quasi Programm. Seit rund zwei Jahrzehnten begeistert der Dresdener Gitarrist mit seinen kulturell-bunten Angeboten.

Passend für Vorweihnachtszeit

Als verrückter Weihnachtsbäcker wird er am 14. Dezember im Kromlauer Schloss auftreten. Damit gibt es im ehrwürdigen Gebäude der Parkgemeinde erstmals ein Programm für Kinder. „Ich habe einfach gedacht, das passt in die Vorweihnachtszeit“, begründet es Mandy Klau von der Gemeindeverwaltung Gablenz.

An besagtem Samstag ab 16 Uhr wird in der Weihnachtsbäckerei die Musik im Mittelpunkt stehen. Dann werden Küchengeräte zu Instrumenten umfunktioniert. Klatscher, Schnipser, Löffelist und Topfschläger – sie gehören alle zum verrückten Backorchester, heißt es in der Ankündigung. Das Programm eignet sich für Mädchen und Jungen ab fünf Jahren.

Rolf Becker zu Gast

Für Frank Fröhlich ist der Nachmittag mit den Kids sozusagen das Vorspiel. Am Abend des 14. Dezember heißt es dann „Morgen, Kinder wird’s nichts geben“. Es sind Adventsgeschichten ganz unterschiedlicher Art – von den Gebrüdern Grimm bis Christian Morgenstern. Als Partner an der Seite agiert Schauspieler Rolf Becker – vielen als Otto Stein aus „In aller Freundschaft“ bekannt . Die Abendveranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Karten für beide Termine sind in der Tourist-Information Kromlau unter 03576 222828 zu haben. Das Kinderprogramm kostet fünf Euro (für Erwachsene acht Euro), das Abendprogramm 22 Euro.

Kultur im Schloss wird auch 2020 fortgesetzt. Sechs Veranstaltungstermine sind geplant.