(rsc) Die Volleyballerinnen von der TSG KW Boxberg/Weißwasser haben in der laufenden Saison den zweiten Bezirksmeistertitel gewonnen, und das sehr eindrucksvoll. Am Sonnabend fand in heimischer Halle in der Lutherstraße die Endrunde zur diesjährigen Bezirksmeisterschaft bei den Mädchen der U 16 (Jahrgang 2004 und jünger) statt. Die fünf besten Mannschaften aus Ostsachsen hatten sich dafür qualifiziert. Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden.

Die Nachwuchsvolleyballerinnen aus Weißwasser konnten alle ihre vier Spiele erfolgreich gestalten. So hieß es jeweils 2:0 gegen SV Reichenbach (25:7, 25:18), gegen die Herrnhuter Volleyfanten (25:6, 25:19), gegen VF Blau-Weiß Hoyerswerda (25:10, 25:17) und zum Schluss gegen den MSV Bautzen 04 (25:10, 25.3). Die gegnerischen Teams hatten nicht die Spur einer Chance, zu überlegen war die Spielweise der Gastgeberinnen in allen Volleyball-Elementen. Der Trainer konnte alle seine Spielerinnen einsetzen.

Mit dieser Goldmedaille hat sich die TSG aus Weißwasser direkt für die Sachsenmeisterschaft qualifiziert. Nach der U 13 ist damit eine weitere Altersklasse bei den Landesmeisterschaften im Volleyball dabei.