Wahrscheinlich nur eine kleine Unachtsamkeit wurde einem Pkw-Fahrer am Freitagabend auf der Bundesstraße 115 zum Verhängnis. Wie die Polizeidirektion Görlitz am Samstag mitteilte, fuhr er in seinem BMW aus Krauschwitz kommend in Richtung Jämlitz. Weil der Fahrzeuglenker einen Moment abgelenkt war, sei er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen, so die Polizei. Dabei habe er einen Gartenzaun gestreift und sei schließlich frontal gegen einen Strommast gefahren. Der 51-jährige Fahrer wurde nach Angaben der Beamten bei dem Unfall nicht verletzt. Allerdings sei ein Sachschaden von mehr als 35 000 Euro entstanden.