Der ursprüngliche Plan, das Wassergeschäft im Umland von Weißwasser und der Stadt selbst ab dem Jahreswechsel durch den Wasserzweckverband „Mittlere Neiße-Schöps“ (WZV) und dessen Tochterunternehmen, die Kommunale Versorgungsgesellschaft Lausitz GmbH (KVL), abwickeln zu lassen, geht nicht a...