Auch diesmal soll es ein öffentliches Dankeschön geben. „Ich finde, das gehört sich so“, sagt Dieter Platzk und denkt schon an die Zukunft und damit einen zweiten Dankgottesdienst. Den ersten hatte es nach dem ersten Bauabschnitt – der Sanierung des Kirchturms – im November 2019 gegeben. ...