Nicht alle sind so konsequent, doch Lok Schleife macht vor dem Start in die neue Saison der Handball-Abteilung gleich mal die Spielregeln klar. Wer beim Handball in der Sporthalle des deutsch-sorbischen Schulkomplexes zuschauen will, der muss sich an klare Regeln halten. „Das haben wir im Vorstand so beschlossen“, erklärt Petra Eckert vom Verein.
In einer Erklärung heißt es: „Die Handballer freuen sich sehr, dass endlich wieder Spieltage stattfinden können und bitten deshalb alle Beteiligten um sorgfältigsten Umgang mit den aktuellen 3G-Corona-Regelungen.“ Das bedeutet, dass Spieler, Schiedsrichter, Zeitnehmer, Übungsleiter und auch die Zuschauer gebeten werden, ihre Nachweise über Impfung, Genesung oder einen tagesaktuellen Test mitzubringen. Außerdem herrscht im Eingangsbereich auch Maskenpflicht. Diese strengen Maßnahmen sind leider nötig, damit sich niemand infizieren kann und noch weitere Spieltage stattfinden können.
Die Zuschauer selbst testen, dazu sieht sich Lok Schleife außer Stande. Das würden die Kapazitäten nicht hergeben.

Lok Schleife startet am 2. Oktober in neue Saison

Am 2.Oktober starten die Handballer von Lok Schleife in die neue Spielsaison. Der Spieltag beginnt in der Sporthalle vom Schulkomplex um 10.30 Uhr mit den D-Jugendlichen gegen den OSV Zittau.
Die Mädchen der B-Jugend treten ebenfalls gegen den OSV Zittau an, hier ist Anpfiff um 16 Uhr. Um 18 Uhr erwarten die Männer den NSV Gelb-Weiß Görlitz.