Einer guten Tradition folgend lud der SV Grün-Weiß Weißwasser auch in den diesjährigen Sommerferien zu einem Sommerlager für junge Nachwuchsringer in das KiEZ „Am Braunsteich“ ein. Wie bereits im vergangenen Jahr folgten auch Sportler aus Luckenwalde dieser Einladung, berichtet Guido Paulig vom Verein.

Training mit dem Box-Weltmeister

Gemeinsam mit einem Teil der Weißwasseraner Kinder verbrachten sie abwechslungs- und erlebnisreiche Tage in der Lausitz. Neben sportlichen Aktivitäten, wie einem Training mit Boxweltmeister Matthias Pelk oder dem berüchtigten Sommerbiathlon am Boxberger Ohr, standen natürlich auch ringerische Wettkämpfe auf dem Programm. Gesucht wurden dabei die Besten im Sumoringen sowie dem Beach-Wrestling. Mit viel Spaß und Enthusiasmus nahmen die Sportler diese Angebote an.
Zu den weiteren Höhepunkten zählte der Besuch der Confiserie „Felicitas“ und des Wasserparks in Halbendorf. Ihren ganzen Mut mussten die Teilnehmer bei der Besichtigung der Förderbrücke F60 sowie des Kletterparks in Bautzen unter Beweis stellen. Aufgrund des heißen Wetters stand natürlich auch viel Baden im Pool sowie eine Schlauchboottour auf der Spree auf dem Programm. Zum Abschluss wurde der Saurierpark in Kleinwelka besucht.
„Einhelliges Fazit aller Teilnehmer – es waren wieder tolle Tage in Weißwasser und wir kommen wieder“, so Guido Paulig. Ein großes Dankeschön geht an die Organisatoren des Vereins sowie die Mitarbeiter des KiEZ. Im kommenden Jahr wollen dann die Luckenwalder Verantwortlichen die Ausrichtung übernehmen.

Ringer zu Besuch an der Ostsee

Bereits in der ersten Ferienwoche verbrachten einige Sportler mit ihrem Betreuer Guido Paulig einige Tage auf der Insel Usedom. Auf Einladung der befreundeten Sportler aus Demmin besuchten sie diese in ihrem Ferienlager. Neben vielen Ausflügen stand natürlich auch das Baden in der angenehm frischen Ostsee auf dem Programm.
Mit diesen beiden Aktivitäten zeigten die Weißwasseraner wieder, das ihnen der Nachwuchs sehr am Herzen liegt. Dabei wurden auch wieder viele neue Freundschaften unter den Kindern aufgebaut, was besonders in den zur Zeit schwierigen Tagen für deren Entwicklung sehr wichtig ist.