(ckx) Die Freie Schule in Boxberg startet erstmals in ihrer Geschichte mit zwei fünften Klassen. „Für das kommende Schuljahr 2019/2020 hat der Trägerverein der Freien Schule aufgrund der hohen Anmeldezahlen die Entscheidung getroffen, um damit allen angemeldeten Schülern die Chance zu geben, zukünfitg in Boxberg zu lernen“, informiert Boxbergs Bürgermeister Achim Junker (CDU) während der Ratssitzung am Montag. Die Eltern der 29 Schüler sind für das Schuljahr angemeldet. „Der Trägerverein ist mit den Planungen im personellen und sächlichen Bereich bereits fortgeschritten“, so Junker. Im vergangenen Jahr musste die Schule mehrere Anmeldungen ablehnen, da die Plätze nicht ausgereicht hatten, die zur Verfügung gestanden haben. 2018 gab  es 25 Anmeldungen.