(ckx) Wenn der Tagebau Nochten eines Tages ausgekohlt ist, wird der Restsee dort entstehen, wo jetzt noch der Trebendorfer Ortsteil Mühlrose liegt. Darüber informiert Leag-Sprecher Thoralf Schirmer auf Nachfrage. Er korrigiert auch Weißwassers OB Torsten Pötzsch (Klartext). Der hatte im Stadtrat erklärt, der Hermannsdorfer See werde größer als geplant. „Das stimmt nicht. Der See bleibt 250 Hektar groߓ, so Schirmer auf RUNDSCHAU-Nachfrage.