Freunde japanischer Animationsfilme kommen am Samstag, 20. August, in Weißwasser auf ihre Kosten. Im Vereinspavillon des Stadtvereins Weißwasser am Sorauer Platz flimmert dann ab 19 Uhr ein aktueller Anime auf der Leinwand. Neben alkoholfreien Getränken und frischem Popcorn stehen den Gästen auch gemütliche Sitz-Lounges zur Verfügung.

Entsteht eine Manga-Community in Weißwasser?

„Wir würden uns freuen, wenn nach dem Abspann noch eine kleine Gesprächsrunde zusammenkommt, wir uns kennenlernen, Vorstellungen austauschen und so am Ende vielleicht sogar eine kleine Anime- und Manga Community in Weißwasser entsteht“, erzählen Laura Jakob und Saskia Manke vom Organisationsteam. Die Idee für das Kino entstand durch die Initiative „Das ist Mobbing“, welche der Stadtverein ins Leben rief und aktiv mit regelmäßigen Treffen, Videobeiträgen oder Podcasts jungen Menschen eine Stütze bieten will. „Dabei geht es auch darum, eigene Ideen in die Tat umzusetzen und sich selbst zu verwirklichen. Das Anime-Kino ist ein super Beispiel dafür“, so Robert Seidel, Mitbegründer der Mobbing-Initiative.
Für Fans der japanischen Sprache sei noch erwähnt, dass der Film in deutscher Synchronisation ausgestrahlt wird, aber bei Wunsch der Besucher könne dies für die nächsten Male auch geändert werden. Für einen kleinen Unkostenbeitrag ist jeder herzlich willkommen. „Wer noch Fragen hat oder sich unserem Team anschließen möchte, der kann gern an uns wenden“, informieren Domenic Laube und Felicitas Käthe abschließend.