Vor 29 Jahren hat der damalige Fußballschiedsrichterausschuss des Kreisverbandes Fußball Weißwasser den „Glasmacher-Pokal“ für Fußballschiedsrichter ausgelobt. Der Termin für das Turnier war festgelegt auf den vorletzten Tag des zu Ende gehenden Jahres, also den 30. Dezember.

Auch nachdem 2010 die ehemaligen zwei Kreisverbände Fußball Weißwasser/Niesky der KFV Görlitz/Löbau/Zittau zum Fußballverband Oberlausitz (FVO) fusioniert hatten, wurde das Turnier weiter unter der Obhut der Weißwasseraner Schiedsrichter und mit Unterstützung des Vorstands des FVO durchgeführt.

30. Turnier findet statt

Im Jahr 1991 kam es zweimal zur Austragung; so dass nun in der Sporthalle Schleife das 30.  Turnier stattgefunden hat. Zu dem Jubiläumsturnier folgten der Einladung der Weißwasseraner Sportkameraden, die Schiedsrichter des Niederlausitzer Fußballkreises, Eine Mannschaft bildeten die Sponsoren des Turniers. Vier Teams stellten die Schiedsrichter des Fußballverband Oberlausitz selbst. Die sich dann wie folgt aus den Sportkameraden der Bereich Nord Weißwasser/Niesky mit zwei Teams, Bereich Süd Zittau/Löbau, Bereich Mitte Görlitz zusammensetzten. Der Vorsitzende der Schiedsrichterkommission des Fußballverbandes Oberlausitz Tobias Weickelt (FC Oberlausitz Neugersdorf) eröffnete das Turnier feierlich und wünschte allen Beteiligten schöne und sportlich faire Spiele.

Ehrung für Schiedsrichter

Noch ehe der erste Ball rollte, wurden die Sportkameraden Bernd Robel (57) vom SV 48 Reichwalde und Gotthard Pätzold (71) vom VfB Weißwasser mit der Ehrennadel (Silber und Gold) des Sächsischen Sportbundes für ihre verdienstvolle langjährige aktive Tätigkeit zum Wohle des Sports ausgezeichnet.

Die Zuschauer sahen im Anschluss an die Ehrung spannende und sportlich faire Spiele, die von den Schiedsrichter Falk Lehnigk und Siegbert Klingauf souverän geleitet wurden. Nach gut vier Stunden stand mit dem 1.Team FVO Nord der Sieger fest Platz zwei belegte das 2.Team FVO Nord und Platz drei erkämpften sich diesmal die Vorjahressieger – die Sportkameraden des Fußballkreis Niederlausitz e.V.

Wie es in diesem Jahr mit dem Turnier weiter geht steht noch in den Sternen, da die Sporthalle in Schleife als traditioneller Austragungsort mit dem Umzug in den neuen Schulkomplex ab Februar geschlossen wird. Dennoch sprachen sich alle teilnehmenden Mannschaften für eine Weiterführung des Turniers im kommenden Jahren.