(red/sh) In der Eishockey-Regionalliga treffen am Sonnabend, den 19. Januar, die Tornados aus Niesky – begleitet durch einen Fanbus – auf die Amateure der Saale Bulls aus Halle. Das Spiel beginnt bereits um 12.30 Uhr im Sparkassen Eisdom (Selkestraße 1, 06122 Halle). Das ist bereits das dritte Aufeinandertreffen mit den Saale Bulls 1b in der Regionalliga Ost. Zweimal verloren die Nieskyer knapp. Doch diesmal wollen sie Revanche und natürlich einen Sieg.

Einen Tag später sind die Nieskyer zu Gast bei den Bombers von Rot-Weiß Bad Muskau. Das Spiel beginnt am Sonntag um 17 Uhr in der Eis­arena Weißwasser. Dabei hoffen die Gastgeber auf einen Besucherrekord von mehr als 1000 Zuschauer. Der MDR wird die Begegnung zudem im Internet im Livestream übertragen – ein Novum. Beide Mannschaften wollen die Chance nutzen, für die Eishockey-Regionalliga zu werben. Ein Fernsehteam ist bereits zum Training der Bad Muskauer am Dienstagabend in der Eisarena gewesen, hat Interviews mit Trainer und Spielern geführt.

Die letzte Begegnung in Niesky, die 2:4 verloren ging, liegt den Tornados noch schwer im Magen. Diese Niederlage soll revidiert werden. Allerdings steht Trainer Jens Schwabe an diesem Wochenende nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Neben den vier Verletzten fehlen noch einige Spieler arbeitsbedingt.