Wer klaut schon eine Baustellenampel? Das haben sich die Kollegen von Polizeisprecher Torsten Jahn von der Polizeidirektion Görlitz in Sachsen auch gefragt. Die Ampel gehört mit zu den Sachen, die in einem Diebeslager in Döbern abgestellt worden sind. Die Diebesware hatte sich das Einbrecher-Trio wohl vor allem in Sachsen besorgt.
Die Ermittlungen des Kriminaldienstes in Weißwasser haben auf die Spur der Einbrecher geführt. Die drei deutschen Täter im Alter von 18, 20 und 34 Jahren stehen im Verdacht, in den vergangenen zwei Jahren für zahlreiche Einbrüche und Diebstähle im Raum Boxberg verantwortlich sein. Gegen die Tatverdächtigen wird unter anderem wegen besonders schweren Fall des Diebstahls in mindestens zwei Dutzend Fällen ermittelt.

Durchsuchungen in Weißwasser, Boxberg und Döbern

In Zusammenarbeit mit Polizeibeamten des Polizeireviers Hoyerswerda und der Polizei Brandenburg fanden im Juni Durchsuchungen mehrerer Wohnungen und Grundstücke in Sachsen und Brandenburg statt.
In Weißwasser und Boxberg durchsuchten die Beamten die Wohnungen der Tatverdächtigen und stellten Beweismittel sicher. Auf einem Grundstück in Döbern konnte ein größeres Diebeslager ausgehoben werden. Etliche gestohlene Werkzeugmaschinen stellten die Ermittler dort sicher.
Torsten Jahn spricht von einem sehr umfangreichen Warenlager, das die Kollegen nun sichten müssen. Deshalb können dazu noch keine näheren Angaben gemacht werden. Auch zum Gesamtwertes der Diebesware kann noch nichts gesagt werden. „Das lässt sich erst im Laufe der nächsten Zeit genauer sagen“, so Jahn.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR-Online.