700 000 Mund-Nasen-Masken wird die Frottana Textil GmbH & Co KG für Einrichtungen im Landkreis Görlitz herstellen. Dafür der Landkreis Görlitz mit dem Traditionsunternehmen aus Großschönau, das gewöhnlich hochwertige Frottier-Produkte herstellt, eine Kooperation eingegangen. Damit löst sich der Landkreis Görlitz aus der Abhängigkeit überregionaler und internationaler Märkte, unterstreicht die Kreisverwaltung.

Wie sich bereits vor einigen Wochen abzeichnete, dass die Vorräte an Mund-Nasen-Masken nur für einen begrenzten Zeitraum reichen würden, ergriff der Landkreis die Initiative und nahm die Versorgung mit der derzeit sehr wichtigen Mund-Nasen-Maske in die eigene Hand.
Wie Landrat Bernd Lange (CDU) jüngst gegenüber der RUNDSCHAU versicherte, sei in enger Abstimmung mit den Hygienefachkräften der Krankenhäuser und des Großschönauer Betriebs eine Maske erarbeitet werden, welche durch die nachgewiesene bakterielle Filtrationsleistung und die Widerstandsfähigkeit gegen Flüssigkeitsspritzer dazu beitragen kann, die Ausbreitung von Sars-CoV-2 einzuschränken.

20 Gewerbetreibende aus Landkreis Görlitz an Mundschutz-Produktion beteiligt

In dieser Woche hat sich Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in Anwesenheit von Landrat Bernd Lange und der 2. Beigeordneten des Landkreises Görlitz, Martina Weber, sowie dem Landtagsabgeordneten, Dr. Stephan Meyer, und dem Geschäftsführer der Frottana Textil GmbH & Co KG, Norbert Vossen, in Großschönau von der regional gefertigten Mund-Nasen-Maske überzeugt. Der Freistaat begrüßt das gemeinsame Handeln sehr und regt eine Weiterentwicklung der Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten der Masken durch die Einbindung regionaler und sächsischer Forschungseinrichtungen an. Erste Gespräche dazu wurden bereits geführt. Der Ministerpräsident äußerte dazu: „Ich finde es großartig, dass die Akteure im Landkreis Görlitz gemeinsam diesen Weg gegangen sind und nun durch die konstruktive Zusammenarbeit ein sächsisches Produkt zur Vorbeugung der Ausbreitung von Covid-19 angeboten werden kann.“
Die Produktion der Masken realisiert Frottana gemeinsam mit mehr als 20 Gewerbebetrieben im Kreis. Mit dieser Initiative leistet die Kreisverwaltung nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Versorgungsengpässen, sondern auch zur Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe.
Masken können zum Einzelpreis von 3,75 Euro (zzgl. Umsatzsteuer, Verpackung und Versand) hier bestellt werden.

Forst/Herzberg/Spremberg/Zittau

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.
Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.
#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.