Die Polizei hat am Dienstag nicht nur am Grenzübergang Bad Muskau die Corona-Regeln kontrolliert. Am frühen Dienstagmorgen meldet zudem ein Sicherheitsdienst eine Personengruppe mit Taschen und Fahrrädern in Weißwasser. Die Uniformierten kontrollierten die vier Männer im Alter zwischen 16 und 41 Jahren an der Juri-Gagarin-Straße. Der Verdacht eines möglichen Diebstahls bestätigte sich nicht, so die Polizei. Dennoch konnten die Personen keinen triftigen Grund für das Verlassen ihrer Häuslichkeit vorweisen. Die Ordnungshüter schrieben entsprechende Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung.

In ganz Ostsachsen wird kontrolliert

Insgesamt sind in den Kreisen Bautzen und Görlitz 46 Verstöße festgestellt worden. Neben Verstößen gegen das Versammlungsgesetz zeigten die Ordnungshüter am Wochenende zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung an. Unterstützung erhielten die Beamten der örtlichen Reviere durch den Einsatzzug der Polizeidirektion Görlitz. Insgesamt befanden sich am Montag knapp 120 Polizisten im Einsatz.