Mehr als 10 000 musikbegeisterte Partygäste haben seit Donnerstag in ausgelassener Stimmung bis Sonnabend beim „Break the Rules“-Festival am Bärwalder See gefeiert. Das berichtet Organisator Toni Heide. „Während du von Dancefloor zu Dancefloor tingelst, holst du dir zwischendurch eine kurze Abkühlung im See und ab gehts zum nächsten Act“, nennt Heide die Vorzüge des Veranstaltungsortes. An drei Tagen und auf drei Bühnen haben 50  Künstler ihr Können gezeigt. Die deutsche Techno-Band- Scooter wurde am Samstagabend mit nicht endenden Ovationen begrüßt. Auch „Madstep“ sorgte für Begeisterung. Auch ein kurzer Regenguss hat der Feierlaune keinen Abbruch getan. Sicherheitskräfte und Organisatoren hatten alles im Griff. Das meistens junge Publikum wusste sich zu benehmen, resümiert Toni Heide. Foto: Joachim Rehle