Eigentlich war das Grün, was neben der Treppe zum Bergpark gewachsen ist, schon mal beseitigt worden. Doch die Natur hat so schnell nachgelegt, dass nun wieder gerodet werden muss, um Baufreiheit zu schaffen. Das ist das erste sichtbare Zeichen, dass es mit dem Treppen-Bauprojekt in Bad Muskau losgeht. Damit ist natürlich auch der Weg vom Bergpark zum Markt gesperrt.
Bevor die Bauarbeiten an dem in die Jahre gekommenen Aufgang richtig losgehen können, wird auf der Baustelle als Nächstes nach Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht. „Das gehört zu einer solchen Baumaßnahme dazu“, betont Hauptamtsleiter Dirk Eidtner.

Fertigstellungstermin steht in Bad Muskau schon fest

Der weitere Fortgang der Arbeiten hänge auch von der Witterung ab. Gibt es einen milden Winter, dann könnten die Arbeiten an der neuen Wasserleitung, die neben der Treppe in die Erde soll, beginnen. „Geplant ist, dass das ganze Vorhaben im Herbst 2023 fertiggestellt sein soll“, so Dirk Eidtner.
Neben Wetter und Material müsse für die neue Leitung auch der Straßenverkehr auf der Ortsdurchfahrt eingeschränkt werden. „Das alles wird nicht einfach.“