Eine Fahrradfahrerin ist am Montag, 4. Juli, bei einem Verkehrsunfall in Spremberg verletzt worden. Gegen 9.40 Uhr befuhr die 80-Jährige den Kreisverkehr Schloßstraße / Kantstraße, stieß dabei mit einem Pkw zusammen und stürzte schwer. Die Autofahrerin ist laut Polizei 74 Jahre alt.
Wie Jörg Kraus, Leiter der Spremberger Polizeiwache mitteilt, hat es solch einen Zusammenstoß schon länger nicht mehr an diesem Kreisverkehr gegeben. Viele Autofahrer fahren aufmerksam an den Kreis heran, und die Radfahrer und Fußgänger suchen den Blickkontakt, bevor sie ihr Recht auf „Vorfahrt“ durchsetzen. „Denn eigentlich ist Kreisverkehr wirklich einfach“, sagt Kraus.

Stau bis zur Berliner Kreuzung

Die 80-Jährige musste mit ihren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Durch den erhöhten Lkw-Verkehr, den Spremberg derzeit erlebt, stauten sich die Fahrzeuge bis über den nächsten Kreisverkehr am Busbahnhof und die Berliner Kreuzung. Aber nur kurze Zeit: Gegen 10.25 Uhr floss der Verkehr wieder.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR-Online.