Nach einem Verkehrsunfall auf der Tagebaurandstraße bei Spremberg fahndet die Polizei nach einem Autofahrer, der als mutmaßlicher Unfallverursacher gilt.
Nach Angaben einer Polizeisprecherin musste der Fahrer eines Ford auf der vorfahrtberechtigten Straße einem Pick-up ausweichen, der die Vorfahrt missachtet habe und auf die Straße eingebogen sei.
Der Ford-Fahrer geriet auf die Gegenfahrbahn, auf der ihm ein Traktor entgegenkam – und rammte mit seinem PKW einen Baum am Straßenrand.
Die alarmierte Feuerwehr musste den schwerverletzten, im Auto eingeklemmten Mann nach Angaben der Leitstelle in Cottbus aus dem Ford befreien. Er sei mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.
Die Polizei sucht nun nach dem Unfallverursacher. Sein Auto sieht demnach so aus wie ein Pick-up, hat aber keine offene Ladefläche. Das Auto sei nach Zeugenangaben grün beziehungsweise tarnfarben lackiert und habe ein OSL-Kennzeichen (für den Landkreis Oberspreewald-Lausitz) gehabt.
Das Auto sei älteren Baujahrs. Hinweise könnten in jeder Polizeidienststelle des Landes Brandenburg abgegeben werden, teilte die Polizei am Sonntag mit.
Mehr Nachrichten zu Unfällen und Einsätzen der Polizei in Brandenburg finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR Online.