Mit schweren Verletzungen musste eine 17-Jährige nach einem Verkehrsunfall in Spremberg ins Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum eingeliefert werden, informiert die Polizei auf Nachfrage von LR-Online. Sie befinde sich derzeit aber nicht in Lebensgefahr.
Ereignet hat sich der Unfall am Samstag, 22. August, gegen 23.30 Uhr in Spremberg an der Kreuzung Dresdener/Berliner Straße. Laut bisherigen Erkenntnissen der Polizei, hatte die junge Frau die Vorfahrt des Pkw nicht beachtet.

Autofahrer unter Schock und mit 0,6 Promille

Der 39-jährige Autofahrer stand nach dem Zusammenprall unter Schock. Bei ihm wurde ein Atemalkohol-Wert von 0,6 Promille gemessen. Der Gesamtschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Rad-Unfälle: Autofahrer übersieht 14-Jährige auf Rennrad

Dieser Unfall sei einer von insgesamt vier Unfällen mit beteiligten Radfahrern im Bereich der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße am Wochenende, hieß es seitens der Polizei.
So kam es am Freitagnachmittag in Peitz zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin. Der 36-jährige Autofahrer beachtete beim Rechtsabbiegen nicht das in gleicher Richtung fahrende Fahrrad, informiert die Polizei. Die 14-jährige Rennradfahrerin wurde dabei leicht verletzt und ins Carl-Thiem-Klinikum eingeliefert. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Schadenshöhe beträgt rund 2000 Euro.

Autofahrerin beachtet Vorfahrt einer Radfahrerin nicht

Ebenfalls am Freitagnachmittag kam es in Cottbus zu einem weiteren Verkehrsunfall zwischen Pkw und Radfahrerin. Die 65-jährige Autofahrerin beachtete laut Polizei nicht die Vorfahrt einer 50-jährigen Radfahrerin.
Diese kam durch den Zusammenstoß zu Fall und wurde leicht verletzt. In ein Krankenhaus musste sie nicht eingeliefert werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1700 Euro.

Radler fahren betrunken nebeneinander und stürzen

Am frühen Sonntagmorgen fuhren zwei Fahrradfahrer, 55 und 29 Jahre alt, nebeneinander durch Döbern. Vermutlich aufgrund ihrer Alkoholisierung verhakten sie sich ineinander und kamen zu Fall, berichtet die Polizei. Beide wurden leicht verletzt, der Jüngere musste in ein Krankenhaus in Cottbus eingeliefert werden.
Die Atemalkoholtests ergaben beim 29-Jährigen 2,15 Promille, beim 55-Jährigen 1,70 Promille. Bei beiden Personen wurden Blutentnahmen veranlasst. Beide müssen sich nun einem Strafverfahren stellen.