Wenn in Neuruppin an Eva Strittmatter (1930 - 2011) erinnert wird, ist das dem Bohsdorfer Erwin-Strittmatter-Verein eine Reise wert. Das versichert Renate Brucke, die Vereinsvorsitzende, nach ihrer Rückkehr von den Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag der Lyrikerin am 8. Februar am und im Geburtshaus in Neuruppin. „Wir widmen uns ja auch ihrer Poesie, laden zu Lesungen ein, wo neben Erwin Strittmatters Geschichten und Roman-Auszügen auch Evas Gedichte zum Programm gehören“, sagt sie. Bewegt hat sie am Wochenende, wie sehr Neuruppin die Tochter der Stadt feiert. Der Neuruppiner Bürgermeister Jens-Peter Golde als auch die Laudatorin Irina Rockel, promovierte Historikerin, haben die Ebenbürtigkeit mit dem zweiten großen Sohn der Stadt betont: Theodor Fontane (1819 - 1898), den sie gerade ein Jahr lang gefeiert hatten. „Mehr als 200 Literaturfreunde, unter ihnen Eva Strittmatters Söhne und Enkel, erlebten die Darbietungen mit“, so Renate Brucke. Gedichte wurden nicht nur rezitiert, sondern inzwischen vertonte Gedichte wie „Ich mach ein Lied aus Stille“ vom Neuruppiner A-Capella-Chor vorgetragen. Neben einem Gebinde an der Gedenktafel vor Eva Strittmatters Geburtshaus, legte der Verein auch einen Blumenstrauß an ihrem Grab in Schulzenhof nieder.

Mehr Besucher sollen nach Bohsdorf kommen

Derzeit ist Renate Brucke mit Mitgliedern des Vereins dabei, die neue Saison in der Bohsdorfer Erwin-Strittmatter-Gedenkstätte „Der Laden“ vorzubereiten. Mehr Veranstaltungen sollen mehr Besucher nach Bohsdorf locken. Zur Touristik- und Freizeitmesse am Wochenende in Cottbus ist der Verein mit einem Stand und mit einer kleinen Lesung vertreten. Der Schauspieler Michael Becker liest am Sonntag, 16. Februar, gemeinsam mit Vereinsmitgliedern Strittmattersches zwischen 14.30 bis 15.30 Uhr auf der Bühne in der Messehalle 3. Zum Saisonstart in Bohsdorf wird der Cottbuser Manfred Schemel, bis 2011 Vorsitzender des Vereins, am 4. April einen Vortrag über den Grafiker Lothar Sell (1939 - 2009) halten. Sell hatte unter anderem Strittmatters Roman „Ochsenkutscher“ illustriert. Das nächste Jubiläum zu Erwin Strittmatter steht im August 2022 mit dessen 110. Geburtstag an.