Die Kreisbibliothek Spree-Neiße hat für dreieinhalb Wochen geschlossen. Trotzdem will das Team im Bibliotheksleiterin Kerstin Promnitz die Zeit nutzen, ihre Leser zu „füttern“ und neue Leser zu gewinnen.
Bis zum 11. Januar schaltet die Kreisbibliothek wieder einen kostenlosen Zugang zu ihrer Onleihe. „Schon in der ersten Corona-Welle“, so Stefanie Klug, Fachangestellte für Medien und Informationen, „haben wir mit dieser Idee neue ...