Am Montag, 17. August, ist an der Kraftwerkstraße im Spremberger Ortsteil Trattendorf eine 50-Kilogramm-Fliegerbombe gefunden worden. Darüber informierte Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) am Montagabend den Bauausschuss der Stadtverordnetenversammlung. Der Krisenstab der Stadtverwaltung trat ein Stunde nach der Information zusammen und beriet ab 15.30 Uhr die anstehenden Maßnahmen. Am Dienstagmorgen soll das weitere Vorgehen mit Vertretern von Polizei, Landkreis, Kampfmittelräumdienst und den betroffenen Unternehmen besprochen werden, so die Bürgermeisterin. Wegen der örtlichen Gegebenheiten werde es einen Sperrkreis von 500 Metern geben müssen.

Bürgertelefon ab sofort erreichbar

Die Stadt Spremberg hat ab Dienstag, 18. August, ein Bürgertelefon geschaltet; es ist unter der Nummer 03563/340-128 täglich von 8 bis 18 Uhr und per E-Mail unter buergertelefon@stadt-spremberg.de erreichbar.
Fortlaufende Informationen erfolgen auch auf der Internetseite der Stadt Spremberg unter www.stadt-spremberg.de.
Eine derartige Maßnahme habe es zuletzt vor 13 Jahren in Spremberg gegeben, so Herntier.
Weitere Artikel aus Spremberg und Umgebung finden Sie hier.

Cottbus/Forst