In Neupetershain (Oberspreewald-Lausitz) kam es an Silvester in einer Wohnung zu einem handfesten Streit. Das berichtet die Polizeidirektion Süd. Demnach attackierte ein 47-Jähriger, der deutlich zu viel getrunken hatte (2,27 Promille), erst verbal und später auch körperlich seine 42-jährige Lebensgefährtin, so dass diese dabei verletzt wurde. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten wurden durch den Täter beleidigt, indem dieser in Richtung der Beamten spuckte und eine drohende Haltung einnahm. Daraufhin wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen den Täter wurde eine Wohnungsverweisung ausgesprochen und Strafanzeige erstattet.

Auto in Lauchhammer bespuckt

Kurz nach dem Jahreswechsel bespuckte in Lauchhammer ein 25-Jähriger ein Auto. Daraufhin kam es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen dem Autobesitzer und dem Tatverdächtigen. In weiterer Folge schlug der 25-Jährige dem Besitzer ins Gesicht, so dass dieser Verletzungen davontrug und auch seine Brille beschädigt wurde. Ein Strafverfahren gegen den 25-Jährigen wurde eingeleitet.

Messereinsatz in Zittau

In Zittau zerstörte ein 19-jähriger Mann aus bisher ungeklärtem Grund einen auf der Chopinstraße stehenden Baum und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Dies beobachtete ein 31-Jähriger und holte ein Handy aus seiner Bekleidung. In der Folge dachte der „Zerstörer“, dass er von dem Mann bei seiner Tat gefilmt werde und ging unvermittelt auf diesen los. Um sich gegen den Angreifer zu wehren holte dieser wiederum ein Taschenmesser aus seiner Hosentasche und stach damit um sich. Dabei verletzte er den 19-Jährigen, welcher mit dem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert wurde. Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde er nicht lebensgefährlich verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Automaten in Cottbus und Lübben gesprengt

Mit Pyrotechnik haben Unbekannte am Silvestermorgen in Cottbus einen Zigarettenautomaten gesprengt. Er wurde laut Polizei beschädigt und komplett aus der Wandhalterung gerissen. Ermittlungen nach den Tatverdächtigen liefen. Auf dem Bahnhof in Lübben (Dahme-Spreewald) sprengten zwei Unbekannte mittels Pyrotechnik einen Snack- und Getränkeautomaten. Zeugenaussagen zufolge stahlen sie Energy Drinks und Chipstüten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt. Die Polizei ermittelt.