Autofahrer die am Freitagmorgen, 15. Oktober, auf der A 13 in Richtung Dresden unterwegs waren, mussten sich zwischen Bronkow und Großräschen gedulden. Dort hatte es gegen 8 Uhr einen Verkehrsunfall gegeben. Ein Pkw Renault ist ersten Ermittlungen zufolge wegen unangepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzplanke gestoßen. Dabei erlitt der 23-jährige Fahrer schwere, sein 15-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen, so dass beide ins Krankenhaus gebracht werden mussten. wie Polizeisprecher Lutz Miersch mitteilt. Bei einem Sachschaden von rund 10.000 Euro war das Auto von einem Abschleppdienst zu bergen. Durch die Feuerwehr wurden ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten gebunden. Wegen der Vollsperrung zur Absicherung der Unfallstelle kam es bis nach 9:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen und einem Stau.
Weitere Blaulichtmeldungen aus Brandenburg und Sachsen finden Sie auf unserer Themenseite.