Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zu Freitag, 30. Dezember, auf der Bundesstraße 169 im Landkreis Oberspreewald-Lausitz ereignet. Das teilt die Polizei mit.
Ein Audi-Fahrer kam gegen 0.30 Uhr auf der B169 bei Schwarzheide in einer Kurve mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dann fuhr er zwischen zwei Straßenbäumen in einen Graben und kam erst etwa 200 Meter entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Dach auf dem Radweg zum Liegen.
Der 32 Jahre alte Fahrer wurde noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Straftatbereich. Zu weiteren Untersuchungen wurde der leicht verletzte Mann ins Krankenhaus nach Senftenberg gebracht.
Durch die Kameraden der Feuerwehr wurden vor Ort auslaufende Betriebsflüssigkeiten des Pkw gebunden.
Am nicht mehr fahrbereiten A4 entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von etwa 12.000 Euro.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR.de.