Zu einer Technischen Menschenrettung musste die Feuerwehr Lauchhammer am Dienstagvormittag gegen 9:30 Uhr nach Kostebrau (Oberspreewald-Lausitz) ausrücken. Ein 45-jähriger Kostebrauer soll an seinem Fahrzeug geschraubt haben und wurde dabei unter seinem Auto eingeklemmt. Das bestätigt die Polizeidirektion Süd. Demnach konnte der Mann noch um Hilfe rufen, aber Familienangehörige konnten ihn nicht unter dem Auto befreien. Die sofort herbeigerufene Feuerwehr rettete den Mann mit hydraulischem Rettungsgerät. Trotz der sofortigen Hilfe kam für den Kostebrauer aber jede Hilfe zu spät.