Ulrich Peschke kennt den Senftenberger See. Schon vor zwei Jahren hat der 42-jährige hier mit seiner Familie Urlaub gemacht. Warum? „Weil wir in Deutschland bleiben wollten“, sagt er. Wegen der kleinen Kinder. In der Coronakrise fiel die Wahl erneut auf das Seenland.
„Das Gebiet ist doch eigentlich super attraktiv: 20 Seen – da kann man jeden Tag einen anderen besuchen“, sagt Ulrich Peschke. Das sei zumindest vor zwei Jahren der Plan ge...