(cw) Schon wieder ist in Senftenberg ein Mann von Gaunern mit einer Spendenmasche um Geld geprellt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am frühen Freitagnachmittag auf dem Parkplatz am Kaufland in Brieske. Ein 32-jähriger Mann wurde dort von einem angeblich Gehörlosen „angesprochen“. Die Person gab vor, Spenden für Gehörlose zu sammeln. Der 32-Jährige öffnete sein Portemonnaie und übergab der Person 20 Euro. Doch diese griff blitzschnell in das Portemonnaie und entnahm weitere 150 Euro. Danach rannte der Mann zu einem grauen Pkw BMW, in der ein weiterer Mann saß. Das Fahrzeug flüchtete in Richtung Garagenkomplex.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang ausdrücklich davor, auf solche dubiosen Spendensammler einzugehen oder sie in Hausflure oder Wohnungen zu lassen. In den vergangenen Wochen wurden in Senftenberg und Lauchhammer mehrfach solche Taten angezeigt, bei denen dubiose Spendensammler und Bettler ihre Opfer bestohlen oder zur Geldherausgabe genötigt haben. „Wir raten, die Personen höflich, aber bestimmt abzuweisen und keine Gelder zu übergeben“, erklärt Polizeisprecher Ulrich Kumberg.