(jag) In letzter Sekunde hat eine Mutter sich und ihre beiden Kinder aus einem brennenden Auto gerettet. Wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt, geriet der Pkw Renault vermutlich aufgrund eines technischen Problems am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 169 bei Schwarzheide in Brand. „Die 37-jährige Fahrerin konnte gerade noch rechtzeitig das Auto gefahrlos von der Bundesstraße lenken und es mit ihren zehn- und 13-jährigen Kindern verlassen, ehe es in Flammen aufging“, so Wendt. Die alarmierte Feuerwehr musste neben dem Auto auch etwa 50 Quadratmeter Waldboden löschen. Beide Kinder mussten mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich anschließend um das völlig ausgebrannte Fahrzeug.